Klimawerte per HTTP abrufen
4. Juni 2017
WSPR und ATU = Probleme
4. Juni 2017
Alle anzeigen

Die 5 9 Verarsche

Im Amateurfunk ist es Usus, sich gegenseitig Rapporte über Stärke des empfangenen Signals als auch der Qualitat der gehörten Sprache mitzuteilen. Diese Angaben sind ein wichtiges Instrument, die eigene Technik als auch die des QSO Partners in Relation zu setzen. Hier spielen natürlich Antennentechnik und eingesetzte Sendeleistung nicht immer zusammen. Die Antenne ist bekanntlich der beste HF-Verstärker. Setups mit wenig Sendeleistung und schwacher Antennenperformance haben kaum Kraft, den S-Zeiger des QSO Partners über das QRM zu heben.

So geschehen während den Ferien auf Mallorca, als ich Abends eine Schweizer HB9er Station nach dessen CQ auf 40m angesprochen habe. Mein TRX war ein mcHF (auch von vielen OMs auch M0NKA genannt) mit ~8 W Leistung . Antenne ein 40m Dipol in 2-3m Höhe, ungünstig auch, da gerade nur 3m entfernt vom 3m hohen Haus. Die Station musste mehrmals nach meinem Rufzeichen und weiteren Mitteilungen nachfragen. Als Ergebnis bekam ich überaschenderweise ein 59 und bald ein 73 hinterhergeschmissen.

Liebe OMs, wenn ihr schwache Station hört und auch antwortet gebt BITTE EIN WAHRES RST zur Antwort. Es hilft mir meine Anlage anzupassen und Euch das kriechen in den Kopfhörer zukünftig hoffentlich zu ersparen.

Nachtrag 14.5.2016, 22:13:
Auf 40m, deutsche Station muss 5x nach dem Callsign von HB9??? QRP nachfragen und gibt anschliessend ein 5 5 zu Rapport.
Deutsch